Freitag, 19. August 2016

Höhere Effizienz für Versorgungskassen durch Optimierung beim Export von Rechenergebnissen

Versorgungskassen brauchen für jeden Mandanten (z.B. Städte/Kommunen) ein separates Ergebnis. Dieses wird in der Regel als Gutachten in elektronischer Form (pdf) zur Verfügung gestellt.

Momentan muss man im Programm HPR Pensionsrückstellung jeden Mandaten einzeln aufrufen und dann einen Export in pdf durchführen.

Neu: Auf Wunsch unserer Kunden haben wir einen Zusatzbaustein entwickelt, der diese Export-Aufgabe optimiert. Er erstellt für jeden im Datenbestand gespeicherten Mandanten automatisch ein separates pdf oder xls als Ergebnis und hat damit eine erhebliche Einsparung an Zeit zur Folge.




.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen