Dienstag, 18. April 2017

Unterjährige Berechnung von Pensionsrückstellungen für Zwischenbilanzen

Zunehmend wird gefordert, auch in Zwischenbilanzen eine zutreffende Aussage zur Höhe der Pensionsverpflichtungen zu machen. 

Mit dem Programm HPR Pensionsrückstellung können unterjährige Berechnungen für eine Zwischenbilanz leicht durchgeführt werden. Der Anwender legt dabei den Berechnungsstichtag auf das Datum der zu erstellenden Zwischenbilanz fest.

Beim Teilwertverfahren belässt man dabei weiterin im Eingabefeld Bilanzmonat den Bilanzmonat in dem der Jahresabschluss gefertigt wird. Damit bleiben die in EStG § 6a geforderten Zeitpunkte (Beginn und Schluss des Wirtschaftsjahres) erhalten. Besonderheit von HPR Pensionsrückstellung: Auch die versicherungstechnischen Alter der bewerteten Personen werden auf den unterjährigen Stichtag ausgerichtet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen