Dienstag, 27. März 2018

Aufgabe: Pensionszusagen für einen Stresstest bewerten

Mit dem Rechenwerkzeug HPR Pensionsrückstellung ist es ganz einfach, Ihre Pensionszusagen für einen Stresstest zu bewerten.

Beispielsweise kann mit jedem beliebigen Rechenzins gearbeitet werden. Darüber hinaus können beliebige Szenarien angelegt und benannt werden (zum Beispiel: fallender Zins, steigender Zins, ohne Zins...). Nach dem Berechnen stehen Ihnen diese Szenarien sofort in Form einer aussagekräftigen Auswertung zur Verfügung und schon kann ein anderes Szenario simuliert werden.

Je nach Rechenparameter dienen diese Auswertungen und Zahlen als Grundlage eines individuell bewerteten Risiko-Korridors.

Probieren Sie es aus!

Donnerstag, 22. März 2018

DoRIS News : Neue Version von DoRIS Scan Link for Adobe Acrobat und DoRIS LocalLauncher

DoRIS Scan Link for Adobe Acrobat (Erweiterung zum direkten Scannen aus DoRIS heraus)

Die neue Version zeichnet sich durch eine verbesserte Kompatibilität mit Windows 10 und eine weitere Reduzierung des Installationsaufwandes aus. Die neue Version finden Sie unter
http://registratur.com/information/bausteine/doris-scan-link/doris-scan-link-for-adobe-acrobat.html


DoRIS LocalLauncher (Erweiterung der Funktionalität zum vereinfachten Editieren, Scannen, Hinzufügen von EMails aus Outlook, ..)

Der neue DoRIS LocalLauncher vermeidet jetzt unnötige Sicherheit Meldungen und erlaubt so ein effizienteres Arbeiten. Zusätzlich wurden interne Routinen bei der Installation verbessert. Den neuen DoRIS LocalLauncher können Sie z.B. unter folgender URL herunterladen
http://registratur.com/doris-startup/download.html

Montag, 12. März 2018

Verpflichtungen für Wahlbeamte

Die Regelungen für Wahlbeamte (oder auch Beamte auf Zeit) unterscheiden
sich von Regelungen, die für Beamte auf Lebenszeit gelten.

So stehen Wahlbeamten in den meisten Bundesländern nach 10 Jahren ruhegehaltfähger Dienstzeit eine Versorgung zu, deren Höhe nach 8 Jahren mit 35 Prozent beginnt und jährlich um 1,91333% steigt. Teilweise finden sich in den verschiedenen Bundesländern davon abweichende Regelungen.

Da das erwartete Pensionsalter eines Wahlbeamten nicht bekannt ist, wird bei der Berechnung der Pensionsverpflichtung üblicherweise bis zur Regelaltersgrenze gerechnet. Sobald dann der Versorgungsfall eintritt, wird aufgefüllt.

In der Software HPR Pensionsrückstellung sind die Regelungen für Wahlbeamte für jedes Bundesland hinterlegt und können sofort genutzt werden. Das ist insbesondere auch für die zutreffende Kostenkalkulation von Bedeutung.


Beispiel eines Vektors für einen Wahlbeamten